Nutella-Wirbel-Muffins

Wenn sich ein flauschiger Berg von Taschentüchern neben meinem Bett auftürmt und ich mich wie Kermit anhöre, kann man sich vermutlich denken, dass ich krank bin. Aber wenn ich keinen Appetit auf Kuchen habe, dann weiß man, dass ich wirklich krank bin. So erging es mir diese Woche und zwar zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt. Eigentlich wollte ich am Dienstag nämlich nach England fahren und dort ein paar Freunde und meine ehemaligen Kollegen besuchen, das Meer genießen und mir ein paar Gedanken machen, fernab von Alltag und Seriosität. Aber nach einer Geburtstagsfete im Grünen habe ich mir zuerst ein paar Pollen eingefangen und aus einem simplen (aber sehr nervigen) Heuschnupfen ist schließlich eine richtig dicke Erkältung geworden. Leider ist meine kleine Reise also ins Wasser gefallen, aber dafür habe ich gestern immerhin meine liebe Freundin Annette aus Bremen gesehen und man soll ja außerdem niemals nie sagen.

Nutella auf Löffel

Trotz allem, das Geburtstagsfest letztes Wochenende war sehr schön. Das Geburtstagskind ist ein ziemlich großer Fan von Nutella und hat deshalb ungefähr 1 Million Nutellagläser geschenkt bekommen. Von mir gab’s sowas ähnliches: einmal in Muffinform und als Likör. Die Muffins waren ruckzuck gemacht und sehr lecker – meine Freundin hat bestimmt fünf Stück verputzt. Wer auf andere Nussnougatcreme schwört, kann natürlich auch diese verwenden oder ganz einfaches Nougat oooder wenn ihr es noch ausgefallener mögt, probiert’s mal mit Spekulatiuscreme, Mandelmus oder Erdnussbutter und Schokolade vermischt.

Nutella-Wirbel-Muffins:
12 Stück, ca. 40-50 Minuten

Zutaten:
100 g Butter
80 g Zucker
1 TL Vanillezucker
2 Eier
80 g Mehl
1 TL Backpulver
50 g gemahlene Haselnüsse
1 Glas Nutella (ihr braucht nicht das ganze Glas) oder sonstige Nussnougatcreme
Optional:
100 g dunkle Schokolade
50 g gehackte Haselnüsse

So geht’s:
1. Die Butter cremig schlagen. Den Zucker und Vanillezucker nach und nach einrieseln lassen.
2. Die Eier einzelnd unterrühren.
3. Das Mehl, Backpulver und Haselnüsse mischen und unter den restlichen Teig heben.
4. Den Ofen auf 180 °C vorheizen und das Muffinblech vorbereiten.
5. Jedes Förmchen 2/3 mit Teig vollmachen, danach auf jedes Förmchen 1 Teelöffel Nutella/Nussnougatcreme setzen und mit einer Gabel so verteilen, dass es mit dem Teig leicht „verwirbelt“ ist.
6. Für 20-25 Minuten backen und anschließend abkühlen lassen.
7. Optional mit der Schokolade und den Haselnüssen verzieren.

Tipp: Falls euer Nougat zu hart ist, am besten vorher leicht in der Mikrowelle oder im Topf erwärmen, damit es mit dem Verwirbeln klappt.

Nutellamuffin

P.S.: Der Likör ist noch in der Testphase. Falls er gut abschneidet, gibt’s das Rezept natürlich auch bald!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s